Prof. Dr. theol. W. Beyschlag (1823–1900): „Absolute Fleißperson“ im Dienste des Protestantismus

Kein Hallenser, aber einer, der zu seiner Zeit in Halle stadtbekannt war: Willibald Beyschlag war seit 1860 ordentlicher Professor an der damaligen Friedrichsuniversität in Halle...

mehr...

Mit vereinten Kräften: Das Händel-Denkmal von Hermann Heidel

Das bedeutendste Werk des Berliner Bildhauers Hermann Rudolf Heidel (1811-1865; Abb. 1) steht auf der Ostseite des halleschen Marktplatzes und ist ein beliebter Treff punkt für...

mehr...

Ein Projekt Karl Friedrich Schinkels von 1829

Als nach der Zusammenlegung mit der Universität Wittenberg im Jahr 1817 an der nunmehr Vereinigten Friedrichs-Universität in Halle die räumlichen Verhältnisse derart unerträglich...

mehr...

Geselligkeit und die „Freyheit zu philosophieren“

„Wir sitzen als Brüder beim vollen Glas im wirren Zeitendrang. Wir plaudern über dies und das bei fröhlichem Liedesklang. D’rum lebe vorerst die Geselligkeit, Die allem Trübsinn...

mehr...

Zum 200. Jahrestag

Friedrich Breckling war nie in seinem Leben in der Stadt Halle, ist aber durch seine Bekanntschaft mit August Hermann Francke mit ihr verbunden. Nicht nur waren beide...

mehr...

Halle von oben: Luftbildfotografie

Die Luftbildfotografie kann im halleschen Raum bereits auf eine mehr als 100-jährige Tradition zurückblicken, wie in diesen Tagen eine Ausstellung des Stadtmuseums...

mehr...

Die Betsäule am Universitätsring

Am Universitätsring, gegenüber dem Kaulenberg, steht ein Relikt des mittelalterlichen Halle, das seit mehreren Monaten mit einer Schutzhülle versehen ist. Es handelt sich um die...

mehr...

Zum 200. Jahrestag der Einrichtung

Mit einem Befehl des preußischen Königs Friedrich II. vom 22. Juni 1771 endete eine dreißig Jahre andauernde Periode von Gastspielen renommierter Schauspielgruppen in Halle....

mehr...

Saalebadeanstalten in Halle

Wer heute im Stadtgebiet von Halle im Sommer baden oder schwimmen will, wird die Freibäder oder Badeseen ansteuern. Den Wenigen, die heute in der Saale baden wollen, stehen seit...

mehr...

Christian Wilhelm von Brandenburg (Teil 2)

Seit 1618 wurden die deutschen Lande mehr und mehr in die Anfänge des Dreißigjährigen Krieges verwickelt. Während sich die beiden protestantischen Kurfürsten von Brandenburg und...

mehr...

Weißes Gold aus grauer Vorzeit

In regelmäßigen Abständen können Besucher des Salinemuseums in Halle beim Schausieden einen Eindruck bekommen, wie im Mittelalter und in vorindustrieller Zeit Salz in großen...

mehr...

Die Reise nach Amerika

Seit Beginn des 18. Jahrhunderts wurde die englische Kolonie Pennsylvania zum begehrten Ziel mehrerer zehntausender deutscher Auswanderer. Ein Großteil der Siedler gehörte der ...

mehr...

Vergnügen im Halle der 20er-Jahre

Trat Otto Reuter mit diesem Couplet auf die Bühne, dann würzte er es immer mit aktuellen Bezügen aus Politik und Gesellschaft. Damit riss er die Zuschauer vor Begeisterung von...

mehr...

Halle - Die Stadt des Singens

Ob Kinderchorfestival, Händelfest oder Musiktage: Gesang und Musik prägen die kulturelle Identität der Stadt Halle. Bereits 1116 soll mit der Gründung des Klosters Neuwerk ein...

mehr...

Der Romanist Victor Klemperer - Professor und Gelehrter in Halle

Am 11. Februar 2010 jährte sich der Todestag des Romanisten Victor Klemperer zum 50. Male. Auch in Halle, wo Klemperer seit 1948 an der Universität lehrte, wurde an ihn mittels...

mehr...

Friedrich August Eckstein

„... mir erschien der entschlafene vor allem als ein mann des maszes vom wirbel bis zum zeh“, der als einzige Leidenschaft die für Bücher gekannt habe, er sei „ein solcher...

mehr...

Ein chinesischer Bierkrug in der Moritzburg

Eine herausragende Kostbarkeit in den Sammlungen der Stiftung Moritzburg ist ein aus Porzellan gefertigter chinesischer Bierkrug des frühen 17. Jahrhunderts. Der Krug war bereits...

mehr...

Anmerkungen zum Tag des offenen Denkmals

Es sind oft nicht die großen, ehrfürchtig bestaunten Schlösser und Dome, sondern charakteristische Straßenzüge und Plätze, die wegen ihrer Zugänglichkeit und Alltagsgebundenheit...

mehr...

Die Passendorfer Kirche

Zwischen den langsam weichenden Plattenbauten aus der DDR-Zeit hat sich in Halles Westen ein Teil des Ortes Passendorf erhalten – alte Strukturen auf dem Gebiet des neu...

mehr...

Architektur der Franckeschen Stiftungen um 1700

Das Architekturensemble der Franckeschen Stiftungen ist einzigartig in der europäischen Kulturlandschaft. Oft ist deshalb die Frage nach dem Architekten insbesondere des...

mehr...