SinusTon – 10. Magdeburger Tage der elektroakustischen Musik

Die 10. Ausgabe von „SinusTon - Magdeburger Tage der elektroakustischen Musik“ vom 24. bis 27. Oktober 2019 präsentiert in sechs Konzerten an verschiedenen Orten der Stadt eine große Bandbreite zeitgenössischer elektronischer Musik.

2008 fand das vom Magdeburger Musikverein e.V. gemeinsam mit dem Musikalischen Kompetenzzentrum Sachsen-Anhalt ins Leben gerufene SinusTon-Festival erstmals im Magdeburger Konservatorium statt. Bis 2012 im biennalen Rhythmus und seitdem jährlich wird an verschiedenen Veranstaltungsorten der Stadt eine große Bandbreite zeitgenössischer Musik präsentiert. Der Fokus liegt hierbei auf elektroakustischer oder elektronischer Klangererzeugung, oft in Verbindung mit traditionellen Instrumenten und anderen Kunstrichtungen, wie z.B. Film.

 



Mit Kurzauftritten von Elektronik-Musikern aus Magdeburg und der Region startet die 10. Festivalausgabe am 24. Oktober im Forum Gestaltung. Mit dabei sind u.a. das Magdeburger Elektronik-Duo „Cubehog“, das Projekt „TnT“ von Theodor Striese und der langjährige SinusTon-Weggefährte Mikro Lange mit seiner Band „Wunder&nei.n“.

Die Verbindung von Live-Elektronik und akustischer Ensemblemusik sind das Markenzeichen des „Ensemble Decoder“ aus Hamburg, das am Freitag, 25. Oktober, ab 19.30 Uhr in der Feuerwache Sudenburg zu erleben ist.

Das 2011 in Hamburg gegründete Ensemble versteht sich als „Band“ für zeitgenössische Musik und zählt zu den innovativsten und unberechenbarsten jungen Ensembles der Neue-Musik-Szene. Ihr frischer und energischer Klang, der sich aus der Kombination von elektrischen und akustischen Instrumenten ergibt, unterscheidet sie von konventionellen zeitgenössischen Kammermusikensembles. Ein Schwerpunkt des Ensembles ist die Zusammenarbeit mit jungen Komponisten - im Konzert in Magdeburg erklingen mit Werken von Alexander Schubert und Andrej Koroliov Kompositionen zweier Ensemblemitglieder.