Ein mordlustiges Halle im Mai

(Foto: Pacto Visual)

Vom 2. bis 6. Mai versprüht die „Criminale“, Europas größtes Krimifestival, fünf Tage lang kriminelle Energie in der Händelstadt Halle (Saale). Mehr als 250 Krimi- Autorinnen und -Autoren aus Deutschland, Österreich und der Schweiz gibt es unter anderem bei Premierenlesungen und Benefizlesungen mit Blutspende bei 60 Veranstaltungen an 28 Veranstaltungs- und Leseorten in Halle und Bad Lauchstädt hautnah zu erleben. Das abwechslungsreiche Krimifestival ist alljährlich der Treff für Autoren, Kritiker und für das krimibegeisterte Publikum.

Höhepunkt, neben dem parallel stattfindenden Krimi-Autorenkongress, ist die Preisverleihungsgala des Syndikats am Sonnabendabend. Fünf Nominierte in den Sparten Roman, Debütroman, Kurzkrimi, Kinder- und Jugendkrimi und Ehrenpreis werden an diesem Abend mit dem Friedrich-Glauser-Preis und dem Hansjörg-Martin Preis 2018 geehrt. 18 Nominierten lesen zuvor unter dem Motto „Preisverdächtig“ öffentlich im Landgericht sowie in der Stadtbibliothek Halle.

 

 



Unter anderem mit dabei sind Sebastian Fitzek (Foto), Nina George, Theresa Prammer und Uwe Schimunek. Bereits seit 30 Jahren bietet dieses Event eine Plattform für den intensiven Austausch unter Kennern.

Ein eigens zur „Criminale“ entstandener Halle-Krimi „Die Stadt, das Salz & der Tod“ mit 16 Kurzgeschichten ist veröffentlicht und ein Andenken an die Criminale-Ausrichterstadt Halle.

Mord und Totschlag für den guten Zweck: „Bei uns fließt auch Blut aber nur für Happy Ends“ so lädt das Deutsche Rote Kreuz drei Criminale-Tage zur Blutspende ein. Als kleines Dankeschön bekommen Spender den neuen Halle-Kurzkrimi geschenkt bzw. eine Eintrittskarte für die Benefizlesung mit Stephan Ludwig und Peter Godazgar. Am Mittwoch lesen zwischen 14:00 und 19:00 Uhr sogar Krimiautoren im Blutspende-Mobil.

Das Domero Hotel Halle ist Autoren-Kongressort und Criminale-Einsatzzentrale. Ab dem 2. Mai werden viele der 60 Workshops und Gesprächsrunden zur Autorenweiterbildung auch öffentlich für alle Krimi-Interessierte geboten (neben Domero Hotel auch Stadthaus und Stadtbibliothek Halle).

www.die-criminale.de