Highlights für's Impulsfestival - alles auf einen Blick

"BrennWeite" - Eröffnungskonzert / am 16.10. um 20 Uhr im Steintor-Varieté

Am 16. Oktober eröffnet das Impuls-Festival mit einer neuartigen Symbiose aus Filmen der 1920er-Jahre und zeitgenössischer Musik mit dem Projekt „BrennWeite“. Um 20 Uhr im Steintor-Varieté in Halle treff en fünf junge Komponisten aus fünf Ländern auf die Ensembles der Staatskapelle Halle, Linea und Tempus Konnex, um zusammen den Aspekt von Bauhaus-Meistern und -Lehrlingen ins Licht zu rücken: der Film am Bauhaus. Im Mittelpunkt des Projekts rund um das 100. Jubiläum des Bauhauses stehen die Filme von Viking Eggeling, Kurt Kranz sowie Kurt Schwerdtfeger und Rudolf Jüdes, die von zeitgenössicher Musik neu interpretiert werden. Höhepunkt des Konzerts „BrennWeite“ ist das Filmfragment von Ella Bergmann-Michel „Wahlkampf 1932“. Das Projekt ermöglicht nicht nur, die Filme in einem anderen Licht zu sehen, sondern auch eindringliche Parallelen zu aktuellen Entwicklungen Europas aufzuzeigen. „BrennWeite“ soll dazu beitragen, das Wirken am Bauhaus jung zu halten und von dort aus weiterzutragen. Wir schauen jetzt erst mal, wie der Kurs dieses Jahr läuft. Es wäre schön, wenn das mal eine regelmäßige Situation wird.

Weitere Informationen unter www.impulsfestival.de



Abschlusskonzert / am 27.10., 15 Uhr im Institut für Musik

Aus sieben Ländern werden die diesjährigen Teilnehmer der Impuls- Masterclass erwartet, die ihr Können beim Abschlusskonzert des Impuls-Festivals am 27. Oktober um 15 Uhr unter Beweis stellen. Die neun jungen Solisten widmen sich diesmal dem Klavier und laden alle Musikfreunde ein, Teil der Veränderung von Notation, Klanggestaltung und Tonerzeugung zu werden. Zusammen mit der Magdeburger Philharmonie und den Musikern der Partnerstadt Braunschweig spielen die Solisten ein Best-of der diesjährigen Impuls-Masterclass im Institut für Musik in Halle. Anspruchsvolle Klavierliteratur mit faszinierenden Werken aus den letzten Jahren machen das Konzert zu einem farbenprächtigen Panorama der modernen Klavierkunst, bei dem sich Werke der Klassik und der Neuzeit zu einem Kaleidoskop voller Überraschungen zusammen fügen.

Weitere Informationen unter www.impulsfestival.de