Die sechs besten Filme über Lotteriegewinne

Willkommen bei Alice (Foto: Cargo Entertainment)

Was würden Sie tun, wenn Sie von einem Tag auf den anderen alles haben könnten, was Sie sich je gewünscht haben? Natürlich ist das nicht in jedem Bereich des Lebens möglich, aber ein Lotteriegewinn eröffnet zumindest finanzielle Möglichkeiten, die man sich kaum hätte erträumen können. Viele spannende Geschichten in Film erzählen von ähnlichen Situationen, in denen dem Protagonisten plötzlich die Welt offen steht. So haben sich auch viele Filmemacher des Themas angenommen und erzählen von Lotteriegewinnen und den Situationen, die sich daraus ergeben. Damit Sie auch träumen können, sind hier einige Filme, die von sensationellen Lotteriegewinnen erzählen:

Finder’s Fee

Es beginnt in diesem Film aus dem Jahr 2001 alles mit einer Geldbörse, die an einem regnerischen Abend auf der Straße liegt. Tepper (gepielt von Erik Palladino) findet sie und kontaktiert den Besitzer (gespielt von James Earl Jones). Alles nichts außergewöhnliches, wäre in der Geldtasche nicht auch ein Lotterieticket, das Millionen von Dollar wert ist. Kaum kann Tepper darüber nachdenken, was er tun soll, schon kommen seine Freunde zum regelmäßigen Pokerspiel vorbei. Doch dieses Mal geht es um mehr als nur ein paar kleine Pokerchips: Das Lotterieticket liegt in der Mitte des Tisches. Zusammen mit dem Mann, dem die Geldtasche gehört, beginnt ein heißes Spiel, bei dem jeder unbedingt gewinnen möchte. Mit dabei im Film ist unter anderem Ryan Reynolds.

It Could Happen to You (Zwei Millionen Dollar Trinkgeld)

Dieser Film aus dem Jahr 1994 beruht auf einer wahren Geschichte und die Macher haben sich nicht davor gescheut, einige Hollywoodgrößen für die Rollen einzusetzen: Nicolas Cage spielt einen Polizisten, der einer Kellnerin (Bridget Fonda) verspricht, sich den Gewinn eines Lotterietickets zu teilen, falls der Erfolg eintritt. Zusammen gewinnen die beiden tatsächlich eine riesige Summe. Der Film erzählt eine besonders schöne Geschichte über einen Lottogewinn, so wie er sich wohl idealerweise zutragen sollte: Anstatt alles für sich zu behalten, teilt ein Lottogewinner, wie versprochen, seinen Gewinn. Die beiden Glückspilze teilen sich also das Geld zwischen einander auf und verbringen ein Leben als Freunde, während sie beide im Wohlstand leben. Bis heute sind die echten Gewinner tatsächlich noch befreundet und unheimlich reich. Der Film geht noch etwas weiter und lässt es zwischen den beiden Darstellern heftig knistern.



29th Street

Frank Pesce Jr. (gespielt von Anthony LaPaglia) ist das krasse Gegenstück zu seinem Vater (Danny Aiello), der ein hart arbeitender Mann mit einer nüchternen Einstellung zum Leben ist. Sein Sohn hat dagegen in seinem Leben immer Glück erfahren. Durch einen Lotteriegewinn spitzt sich die Lage zu. Der Film aus dem Jahr 1991 beschreibt die wahre Geschichte des Schauspielers Frank Pesce, der den ersten Lotteriegewinn mit einem Jackpot von mehreren Millionen des Bundesstaates New York erzielt hat. Im Gegensatz zum Film Zwei Millionen Dollar Trinkgeld geht es hier um den Konflikt, den ein Lotteriegewinn bringen kann. Interessanterweises handelt es sich bei beiden Filmen um wahre Geschichten. Dies zeigt, dass die Reaktion auf einen Lottogewinn je nach Situation vollkommen anders ausfallen kann. Tritt ein solcher Fall im echten Leben ein, kommt die Persönlichkeit des Gewinners meistens sehr schnell zum Vorschein. Jon Heywood, der bei Betway 13,2 britische Pfund bei einem Jackpot-Slotspiel im Internet gewann, verschenkte beispielsweise gleich einen Teil an sein Freund, half seiner Familie und geht nach wie vor seinem Beruf nach. Das ist jedoch alles andere als die Regel, denn in diesem Artikel von Express ist von zahlreichen Gewinnern die Rede, denen der ganz große Geldsegen nur Pech gebracht hat.

If I Had a Million (Wenn ich eine Million hätte)

Der nächste Film basiert nicht auf einer wahren Begebenheit, ist aber trotzdem sehenswert. Er erzählt die Geschichte eines wohlhabenden Geschäftsmanns (gespielt von Richard Bennett), der beschließt, acht Fremden, die er zufällig aus dem Telefonbuch ausgewählt hat, je 1 Million Dollar zu schenken. Dabei geht es aber nicht um Wohltätigkeit, sondern darum, sein Erbe von seiner Familie fernzuhalten. Die glücklichen Gewinner befinden sich in unterschiedlichen Lebenslagen. Unter anderem gehören dazu ein Entertainer, eine ältere Frau und ein Büroangestellter. Das Interessante an der Geschichte ist, wie die Empfänger mit ihrem neu gefundenen Vermögen umgehen und wie es sich auf ihr Leben auswirkt.

Welcome to Me (Willkommen bei Alice)

Welcome to Me aus dem Jahre 2015 ist eine Komödie, die vom Leben von Alice Klieg (gespielt von Kristen Wiig) erzählt, einer jungen Frau, die im Lotto gewinnt. Alice gewinnt fast 100 Millionen Dollar, hat aber ein Problem: Sie hat die Krankheit Borderline-Persönlichkeitsstörung (BPS). Nach ihrem Gewinn vernachlässigt sie ihre Medikamente und erlebt einen Rückfall. Durch den Rückfall zusammen mit dem neuen Vermögen, das sie gewonnen hat, ereignen sich einige skurrile Situationen und Abenteuer. Unter anderen kauft sie ihre eigene Talkshow und möchte der Fernsehgröße Oprah Winfrey Konkurrenz machen. Diese Komödie zeigt wiederum eine andere Situation, die sich nach einem Lottogewinn ereignen kann.



Waking Ned Devine (Lang lebe Ned Devine!)

Lang lebe Ned Devine (Foto: Ausschnitt Kinoposter)

Ned Devine ist ein älterer Herr, der in einer kleinen irischen Stadt lebt. Eines Tage erfahren Michael O’Sullivan (David Kelly) und Jackie O’Shea (Ian Bannen), die beide ebenfalls im gleichen Ort leben, dass Ned im Lotto gewonnen hat. Sie finden heraus, dass der Schock des Lottogewinns für Ned aber leider zu groß war, der daraufhin verstarb. Nun verbündet sich die gesamte Stadt, um den Lottogewinn für sich zu behalten, da die Regeln besagen, dass Ned den Gewinn persönlich annehmen muss. Um dies zu erreichen versuchen sie die Beaufragten davon zu überzeugen, dass Michael O’Sullivan tatsächlich Ned Devine ist.

Es gibt viele schöne Filme, Hollywood-Blockbuster und auch TV-Serien wie My Name is Earl und Lost – hier schreibt Serienjunkies über das Finale der beliebten Show – die von Lottogewinnen erzählen und darüber berichten, wie sich das Leben derjenigen, die gewonnen haben, verändert. Was würden Sie tun, wenn Sie im Lotto gewinnen würden?