Rocken am Brocken

Die Bühnen heißen hier Jägerzirkus, Zauberwald oder Hexenhütte. Sie liegen mitten im Wald, an Felsvorsprüngen oder auf einer Wiese.

Ein Ort, der Elend heißt und in der Nähe von Sorge liegt, das klingt vielleicht zuerst nicht so sehr verlockend. Schaut man genauer hin, so ist die Umgebung der beiden kleinen Gemeinden einfach zauberhaft, denn sie liegen direkt im grünen, mystischen Mittelgebirge Harz. Dieser hat eine langjährige Hexen- und Sagenkultur. Kein Wunder, dass es beim 3-tägigen Rocken am Brocken Festival Bühnen gibt, die „Jägerzirkus“, „Zauberwald“ und „Hexenhütte“ heißen. Den Einklang von Natur und Musik kann man auf dem Akustikpfad des Festivals erleben. Ein Ranger führt, unterstützt von musikalischer Begleitung, durch den Nationalpark, vorbei an Bächen, Bäumen und Luchsen, und bringt den Besuchern die Heimat des Festivals näher. Nach der Wanderung kann man im Waldbad seinen erhitzten Körper beim Planschen abkühlen. Weitere Highlights sind verschiedene Workshops und Lesungen, Fußball- und Volleyballturniere und natürlich die Musiker und Bands. Mit dabei sind „Giant Rooks“, „Granada“, „Hope“, „Leoniden“ und „Querbeat“.

 Wann_ 1.–4.8. Wo_ Elend bei Sorge Web_ www.brocken.rocks.de

http://www.brocken.rocks/