Kloster Michaelstein in Blankenburg öffnet wieder seine Türen

Endlich wieder Frühlingsgefühle in Sicht und man kann wieder Kultur genießen.

Auf Grundlage der 11. Verordnung über die Maßnahmen zur Eindämmung der Ausbreitung des Coronavirus SARS-COV-2 in Sachsen-Anhalt öffnet ab Samstag, dem 03.04.2021 auch das Kloster Michaelstein, Kulturstiftung Sachsen-Anhalt, wieder seine Museumstüren. Von Mittwochs bis Sonntag und an Feiertagen werden jeweils von 10-13 und von 14-17 Uhr Kloster, Gärten und Musikausstellung geöffnet, letzter Einlass ist jeweils eine Stunde vor der Schließzeit.

Dr. Christian Philipsen, Generaldirektor der Kulturstiftung Sachsen-Anhalt, appelliert an alle Besucherinnen und Besucher, sich unbedingt vorab auf der Website und in den sozialen Medien über die getroffenen Regelungen eines Besuches in den jeweiligen Museen zu informieren. „Voraussetzungen sind der Vorab-Kauf eines Online-Tickets und der mitzubringende Erfassungsbogen.“  Auch das Tragen einer FFP2-Maske (Achtung: medizinische OP-Masken sind nicht zugelassen!) ist für alle Besucher verpflichtend. Aufgrund der geltenden Abstandregeln ist die Anzahl der Besucher im Kloster Michaelstein pro Zeitfenster ist auf 140 Personen begrenzt.

Daher sind einige Teile der Musikausstellung nicht zu sehen, und leider ist der Besuch mit Rollstuhl oder Rollator derzeit aufgrund der eingeschränkten Zugänge nicht zu empfehlen.

Besucher werden gebeten, sich vor dem Besuch auf der Seite www.kloster-michaelstein.de zu informieren und das Ticket bereits vor dem Besuch im Ticketshop zu erwerben.