Filmnächte am Elbufer: Dreckiges Tanzen

Mit rund 200.000 Gästen sind die Filmnächte am Elbufer die größte Veranstaltung dieser Art in Deutschland. Ein besonderes Highlight ist die Parodie eines amerikanischen Filmklassikers am 26. Juli.

Mitten in der schönen Stadt Dresden bietet das Gelände am Elbufer vor der weltbekannten Kulisse der Altstadt rund 3.500 Sitzplätze für filmbegeisterte Besucher. Vom 27.6. bis 25.8. kann man im überdachten Filmgarten oder direkt am Elbufer über 500 Filmveranstaltungen und etliche Konzerte von Künstlern aus dem In- und Ausland genießen. Jan Heinke, die bekannte Band „Zärtlichkeiten mit Freunden” sowie „Annamateur und Außenseiter” haben sich dem Film „Dirty Dancing“ verschrieben und die schönsten Momente in ein Bühnenstück gepackt. Wer Musical mag, der ist genau falsch. Eingehendes Liebesspiel und unbeholfene Tanzschritte. Zer- und Besungenes, begleitet von zwei bis drei zartbesaiteten Virtuosen und einem Schlagzeuger, der Patrick Swayze sehr ähnlich ist. Ein Stück über Gemeinsamkeiten und Gegensätze, Enttäuschungen und Überraschungen. Zertanzte Schuhe und Hebefiguren inklusive. Wen dieser Abend nicht berürt, der hat kein Herz, kein Blut, sondern nur Wasser in den Adern ... lipi

Termin: 26.7. am Elbufer Dresden www.dresden.filmnächte.de