Feminismen Festival in Halle

Vom 13. bis 15. Juni findet in Halle "Feminismen - festival edition" statt. Während des Festivals gibt es Vorträge, Workshops, Performances und weitere Veranstaltungen.

Am 13. bis 15. Juni in Halle geht die Veranstaltungsreihe "Feminismen” in die zweite Runde. Von Donnerstag bis Samstag finden im Hühnermanhattan verschiedene Workshops, Vorträge, Filmvorführungen und Veranstaltungen rund um das Thema Feminismen statt. Zudem stellen vier verschiedene Künstler*innen ihre Werke in den Räumen aus.

Dabei soll es darum gehen, dass es nicht nur den einen Feminismus gibt. Vielmehr gibt es viele Feminismen, deren vielfältige Herangehensweisen und Positionen behandelt werden. Alle interessierte Menschen sind eingeladen, egal ob sie sich vorher bereits mit Feminismus auseinandergesetzt haben oder nicht.

"Feminismen” wurde von verschiedenen Hallenser Initiativen ins Leben gerufen und organisiert. An dem Festival beteiligen sich Arbeitskreis Kritische Geographie, der Feministische Lesekreis Halle, Frauen_Streik-Bündnis, Halle Postkolonial, Initiative Neue Plurale Ökonomik Halle, Kritische Politikwissenschaft Halle, que(e)r_einsteigen, Q.[kju_point] und Solidaridad e.V. Das Festival finanziert sich über verschiedene Fördertöpfe sowie Spenden.

Mehr Informationen zu “FEMINISMEN - festival edition” unter: www.facebook.com/feminismen