Domstufen-Festpiele in Erfurt

Die Erfurter Domstufen sind nicht nur ein beliebter Treffpunk, nein, auch weit über die Grenzen Thüringens hinaus kennt man inzwischen den Erfurter Dom und seine Stufen.

Große Themen und große Stoffe stehen alljährlich auf dem Spielplan der Domstufenfestspiele in Erfurt. In diesem Jahr werden die Domstufen zu einer Musical-Bühne von ganz besonderem Format. Umberto Ecos Roman „Der Name der Rose“ ist einerseits eine mittelalterliche Kriminalgeschichte, andererseits setzt er sich mit der Rolle der Kirche als Vermittler zwischen Gott und dem Menschen auseinander. Ein majestätischer Klosterberg bildet die eindrucksvolle Kulisse für die spannende und bewegende Umsetzung des Buches als Musical. Dem norwegischen Autorenduo Wiik/Kverndokk ist es gelungen, die Vertonungsrechte für Ecos Roman zu bekommen und den Roman innerhalb eines Theaterabends erzählbar zu machen. Jeder, der die Domstufen kennt, weiß, dass die Besucher in diesem Sommer dort Großartiges erwartet. Der Regisseur Axel Köhler, der sowohl an der Dresdner Semperoper als auch bei den Seefestspielen im österreichischen Mörbisch erfolgreich inszenierte, betont das Besondere der Erfurter Open-Air-Bühne: „Das Bühnenbild muss sich einerseits in die Architektur einfügen, andererseits aber den Zuschauer in eine sinnliche Welt der Fantasie entführen. Es geht bei uns – anders als im Buch – um die Suche nach der Sinnlichkeit. Aber auch nach Unterhaltung, ohne dass es gleich flach wird.“ mars

Wann_ 9.-11.8., 13.-18.8., 20.–25.8., 28.8.-1.9. Wo_ auf den Stufen des Domes zu Erfurt Web_ www.domstufen-festspiele.de