Die Monster sind mutig zurück!

Internationales Kurzfilmfestival Monstronale in Halle (Saale) findet zum siebten Mal statt. Im Länderfokus stehen diesmal die Niederlande.

Halle erwartet wieder internationale Gäste für den Kurzfilm. Nach über 2060 Einreichungen im vergangenen Jahr ist der Call for Entries für die neue Auflage des Kurzfilmfestivals Monstronale gestartet. Stattfinden wird das Festival vom 03. – 07. April 2019 in Halle (Saale) – diesmal mit dem Thema „Mut/Courage“.

Bewerber aus aller Welt können ihre Kurzfilme themenfrei für die Wettbewerbskategorien Internationaler Kurzfilm, Kinderfilm „Wilde Welten“ und Dokumentarfilm „Shortdocs“ einreichen. Im diesjährigen Länderprogramm werden Kurzfilme aus den Niederlanden präsentiert. Das kuratierte Sonderprogramm zum Thema „Mut“ zeigt filmische Fundstücke zum Motto des Festivals.

Jedes Jahr erkundet die Monstronale im Rahmen ihres Sonderprogramms einen menschlichen Gemütszustand. Dabei geht es um neue Perspektiven und Zugänge zu scheinbar bekannten Emotionen und deren Bewertung. Nach Zorn und Sehnsucht in den vergangenen Jahren steht in diesem Jahr das Thema „Mut / Courage“ im Mittelpunkt.

Bereits seit der Antike setzte sich die Menschheit mit den Vorstellungen von Furchtlosigkeit auseinander. Götter- und Heldensagen, aber auch Antihelden und komische Sonderlinge werden unter diesem Leitgedanken explizit auch in der kinematographischen Fiktion verarbeitet.

Sicherlich lässt sich über eine genaue Definition von „Mut“ sowie über die Beantwortung der Frage „Ab wann ist ein Mensch mutig?“ streiten. Insbesondere in einer Zeit, in der mutige Taten scheinbar seltener werden und große, aber leere Parolen die Überhand zu gewinnen scheinen, ist es wichtig, dem Abstraktum „Mut“ mit neuen und anderen Blickwinkeln zu begegnen. Denn, „wer nichts wagt, der nichts gewinnt“.

Der Call for Entries ist noch bis 31. Januar 2019 geöffnet. Filmeinreichungen können per Email an: submission@monstronale.org, per online Formular, über FilmFreeway, Festhome oder per digitalem Upload (z.B. Vimeo, wetransfer) erfolgen.