Bühne sucht Bretter, Stühle vorhanden

Unter dem Titel Bühne sucht Bretter, Stühle vorhanden verwandeln die freien Theater die Innenstadt von Halle für einen Nachmittag in eine große Bühne!

An zwölf Stationen werden von Ausschnitte aus aktuellen Produktionen gezeigt – Plätze, Häusernischen, Verkehrsinseln und Spielplätze werden zu Bühnen. Professionelle und Laien zeigen Theater für Kinder sowie für Erwachsene, Puppenspiel und Figurentheater, Tanztheater und Improvisiertes Spiel. Spazieren Sie durch die Stadt und entdecken Sie die ganze Vielfalt der halleschen freien Theaterszene! Besuchen Sie am Vormittag Proberäume, Werkstätten und Ateliers und kommen Sie vor Ort mit den Künstler*innen ins Gespräch. Am Abend kommt die gesamte freie Theaterszene im Literaturhaus Halle zusammen, um gemeinsam zu spielen, sich auszutauschen und mit Ihnen zu feiern. Alle Veranstaltungen des Tages sind kostenfrei.

Soundradtour mit Hörspiel auf Verlangen

Treffpunkt: 10:30 Uhr, hr.fleischers Kiosk am Reileck, Händelstraße 1a

Gemeinsam und auf Rädern besuchen wir die Orte, an denen ein Vormittagsprogramm veranstaltet wird. Unterwegs hören Sie improvisierte Lieder aus dem Repertoire von Hörspiel auf Verlangen.

Vormittag der offenen Türen

Drei Orte in Halle, die sowohl eine Spielstätte als auch Proberäume für Theatergruppen der Freien Szene beherbergen, öffnen am Vormittag ihre Türen und geben Einblick in aktuelle Produktionen:

WUK Theater Quartier

Holzplatz 7a, 10:00 bis 13:00 Uhr, mit Tanzrausch, Studierendentheater, Marody Orchestra, Marc Antoine Petit, …

Club188 Böllberger Weg 188, 11:00 Uhr bis 13:00 Uhr, Frühschoppen mit der schillerBühne

Goldene Rose Rannische Straße 19, 11:00 Uhr bis 13:00 Uhr, Brunch mit Theater Apron

Spaziergänge am Nachmittag

Sie können ab 14:00 Uhr beliebig zwischen den verschiedenen Stationen flanieren, an denen jeweils zur vollen und halben Stunde gespielt wird. Zusätzlich bieten wir drei geführte Routen an.

A) Spaziergang für Kinder begleitet von Theater Kaltstart

Start: Eselsbrunnen, 15:00 Uhr, Dauer ca. 1,5h Ende: Vulkanspielplatz/Thaliawiese Stationen: Figurenspielerin Julia Raab, schillerBühne, Autonomes Kaspertheater und Schaustelle

B) Spaziergang Südroute begleitet von Theater Apron

Start: Fußgängertunnel Waisenhausring, 14:00 Uhr, Dauer ca. 1,5h Ende: Große Ulrichstraße 23 Stationen: Schoko mit Gurke, Varomodi, Alexander Terhorst, schillerBühne, Studierendentheater/WuK Theaterquartier

C) Spaziergang Nordroute begleitet von Hörspiel auf Verlangen

Start: Geiststraße 22, 14:00 Uhr, Dauer ca. 1,5h Ende: Schmeerstraße 5 Stationen: Stabile Seitenlage 1, Studierendentheater/WuK, Theater Apron, Tanztheater ellaH, Stabile Seitenlage 2

Die Stationen in der Innenstadt 14:00 bis 17:30 Uhr Spielzeiten jeweils zur vollen und halben Stunde Improvisationstheater Stabile Seitenlage 1 »Mach mir eine Szene« Geiststraße 22, Hinterhof

Schaustelle »Bruder Lustig« Kindertheater auf dem Vulkanspielplatz/Thaliawiese

Autonomes Kaspertheater Jacob Simon Universitätsring 11

Studierendentheater der Uni Halle »Die Mittellosen« Große Ulrichstraße 23/Intecta

WuK Theater Quartier »Thesen zur Zukunft des Theaters« / »Die Ratten« Große Ulrichstraße 23/Intecta

schillerBühne »Sächsi-Anhalt — Wir kommen früher!« Domplatz

Theater Apron »Mord im MDR« Kleine Klausstraße

Alexander Terhorst »Es lebe der Frühling!« Kleinschmieden 6

Tanztheater ellaH »Frauen« Hallmarkt Improvisationstheater

Stabile Seitenlage 2»Hinter Türen« Schmeerstraße 5

Figurenspielerin Julia Raab »Von Halunken und Halloren« Alter Markt/Eselsbrunnen

Theater Varomodi »Die Odyssee« »Leonce und Lena« Große Märkerstraße 10, Hof des Stadtmuseums

Schoko mit Gurke »Die Jagd nach dem Ohrwurm« Fußgängertunnel gegenüber Waisenhausring 10

Abschlussfeier im Literaturhaus Halle Bernburger Straße 8, 20:00 Uhr

Am Abend kommen alle Beteiligten des Tages zusammen um mit Ihnen zu feiern. In der einmaligen Performance »Die vier Minuten der vorhandenen Stühle« zeigen sich ungewöhnlich viele Akteure der freien Theaterszene auf einer einzigen Bühne. Farbenfroh wie ein Malkasten entfalten sich die Genre der verschiedenen Theatergruppen in ihrem gemeinsamen Programm. Anschließend wird die Brassband »Frohe Zukunft« allen gehörig die Ohren durchblasen. Wer sich vom Tanzen erholen möchte, ist eingeladen sich eine Auswahl schönster Theaterfotografien Hallescher Fotografen anzuschauen.