Jagdschloss Letzlingen in Hansestadt Gardelegen, OT Letzlingen
Jagdschloss Letzlingen

Jagdschloss Letzlingen

Das malerisch gelegene Letzlinger Schloss entstand zwischen 1559 und 1562 auf Veranlassung des Kurfürsten Johann Georg von Brandenburg. Im Auftrag des Hollenzollern Friedrich Wilhelm IV. wurde das Bauwerk ab 1843 im neogotischen Stil umgebaut. Europäische Monarchen, unter ihnen Alexander II. von Russland, und prominente Staatsmänner wie Otto von Bismarck, nahmen teil an den Letzlinger Hofjagden. Nach der Abdankung Wilhelm II. wurde das Schloss gepachtet von der Freien Schul- und Werkgemeinschaft, bis zu ihrer Auflösung 1933. Von 1945 bis 1991 beherbergte es ein Krankenhaus. Umfassende Instandsetzungs- und Restaurierungsarbeiten waren nötig, um das einstige Jagdschloss für Besucher zu öffnen. Es besteht die Möglichkeit, Räume für private Feierlichkeiten, Konferenzen, Seminare und Empfänge zu mieten. Für das leibliche Wohl sorgt das Schloss-Restaurant "Kaiserhof". (Jagdschloss Letzlingen, © Stiftung Dome und Schlösser in Sachsen-Anhalt, Foto: Christoph Jann)

http://www.dome-schloesser.de/letzlingen



Anfahrt:

SchlossstraĂźe 10
39638 Hansestadt Gardelegen, OT Letzlingen




Was läuft demnächst hier?

  • Wir haben leider keine Termine gefunden.

    Möchten Sie uns einen neuen Termin melden? Dann nutzen Sie doch unsere kostenfreie Möglichkeit zur Online-Termineingabe.