Künstlerkolonie

Die Künstlerkolonie ist eine Ateliergemeinschaft in der Passage des Kongress und Kultur Zentrums, das 1872 ursprünglich als Stadtschützenhaus gebaut wurde. Hier arbeiten und stellen lokale bildende Künstler aus, wie Bildhauer, Designer, Fotografen, Grafiker, Maler und Zeichner. In der Passage gibt es acht Ateliers und zwei große Gemeinschaftsateliers, die nach Abstimmung vergeben werden können. Die Ateliers haben reguläre Öffnungszeiten und können auch nach Vereinbarung besucht werden. Im Hof der Passage finden verschiedene Kulturveranstaltungen statt, wie Kunstseminare, Literaturvorlesungen, Musikkonzerte und Theatervorstellungen. Im Kunst-Café der Passage gibt es Wechselausstellungen von Künstlern außerhalb der Ateliergemeinschaft. Hier werden auch Getränke und Speisen während der Veranstaltungen angeboten.



Anfahrt:

Franckestraße 1
06110 Halle


Haltestelle // 87 m entfernt

Am Leipziger Turm
An der Waisenhausmauer
06108 Halle
Tram: Linien 4, 7, 9 Bus: Linien 91, 97, 99



Was läuft demnächst hier?