Roter Turm in Halle
Roter Turm

Roter Turm

In überwältigender Präsenz auf dem Marktplatz stehend, ist der Rote Turm Zeugnis hallescher Stadtgeschichte und beherbergt mit 76 Glocken Europas größtes Turm-Glockenspiel. Erbaut wurde der Rote Turm in der Zeit von 1418 bis 1506. Schon im 15. Jahrhundert mit Läuteglocken ausgestattet, erhielt der Turm jedoch erst im Jahre 1993 ein großes Turmglockenspiel. Das Gewicht der größten Glocke beträgt rund 8 Tonnen, während die Kleinste nur etwas mehr als 10 Kilogramm wiegt. Jeweils um 9:00, 12:00, 15:00 und 18:00 Uhr erklingen dank Automatiksteuerung der „Big Ben des Roten Turmes“ mit den für ihn hergestellten fünf Glocken, Volkslieder und Musik von Georg Friedrich Händel weit über die Stadt.



Anfahrt:

Große Märkerstraße 10
06108 Halle


Haltestelle // 282 m entfernt

Marktplatz
Marktplatz
06108 Halle (Saale)
Tram: Linien 1, 2, 3, 5, 6, 7, 8, 10, 11, 94, 95 Bus: Linien 91, 97




Was läuft demnächst hier?

  • Details

    Ran an die Glocken
    Stadtleben

    Auf dem Marktplatz stehend, ist der Rote Turm Zeugnis hallescher Stadtgeschichte und beherbergt mit seinen 76 Glocken Europas größtes Turmglockenspiel. Zusammen mit der Marktkirche formiert sich das Ensemble zu der bekannten Silhouette der ... Details

  • Details

    Ran an die Glocken
    Stadtleben

    Auf dem Marktplatz stehend, ist der Rote Turm Zeugnis hallescher Stadtgeschichte und beherbergt mit seinen 76 Glocken Europas größtes Turmglockenspiel. Zusammen mit der Marktkirche formiert sich das Ensemble zu der bekannten Silhouette der ... Details

  • Details

    Glockenspielkonzerte
    Konzert

    Um den Roten Turm auf dem Marktplatz ranken sich einige Mythen: Hat er seinen Namen vom ursprünglich in Rot erstrahlenden Kupferdach oder weil das Blutgericht unter ihm abgehalten wurde? So oder so – beides ist vorbei. Fest steht jedoch: ... Details

  • Details

    Glockenspielkonzerte
    Konzert

    Um den Roten Turm auf dem Marktplatz ranken sich einige Mythen: Hat er seinen Namen vom ursprünglich in Rot erstrahlenden Kupferdach oder weil das Blutgericht unter ihm abgehalten wurde? So oder so – beides ist vorbei. Fest steht jedoch: ... Details

  • Details

    Glockenspielkonzerte
    Konzert

    Um den Roten Turm auf dem Marktplatz ranken sich einige Mythen: Hat er seinen Namen vom ursprünglich in Rot erstrahlenden Kupferdach oder weil das Blutgericht unter ihm abgehalten wurde? So oder so – beides ist vorbei. Fest steht jedoch: ... Details