Cafe Schade

Das Giebichensteinviertel ist einer der geschichtsträchtigen Orte Halles. Zahlreiche Philosophen durchwanderten Reichardts Garten, die verwunschene Burg Giebichenstein wurde von Eichendorff hier in einem Gedicht verewigt. Seine Bank findet man heute noch, wie so viele andere Flecken in diesem Viertel, ist sie aber versteckt. Das Café Schade ist so ein interessantes Fleckchen. Beim Hereinkommen erkennt der Gast: Dieses Haus gibt es schon ein bisschen länger. Eine Art Kaminzimmer, einen ganz typischen und zu Beginn des 20. Jahrhunderts üblichen Kaffeehaustresen und einen kleinen Hof für den Sommer bietet das Haus.



Anfahrt:

Seebener Straße 20
06114 Halle


Haltestelle // 669 m entfernt

Seebener Straße
Trothaer Straße
06118 Halle
Tram: Linien 3, 8, 12, 95



Was läuft demnächst hier?

  • Wir haben leider keine Termine gefunden.

    Möchten Sie uns einen neuen Termin melden? Dann nutzen Sie doch unsere kostenfreie Möglichkeit zur Online-Termineingabe.