Stiftung Moritzburg in Halle
Stiftung Moritzburg

Stiftung Moritzburg

Im Zentrum von Halle steht die Moritzburg, die zwischen 1484 und 1513, als Residenz der Erzbischöfe von Magdeburg gebaut wurde. Seit 1904 befindet sich in den historischen Gemäuern, das Ende des 19. Jahrhundert gegründete "Städtische Museum für Kunst und Kunstgewerbe" – die heutige Stiftung Moritzburg. Als Landeskunstmuseum von Sachsen Anhalt zählt sie zu den bedeutendsten Museen in Mitteldeutschland. Die Sammlungen der Moritzburg bestehen aus historischen Werken, vor allen des Kunsthandwerkes und aus eindrucksvollen Beständen der klassischen Moderne. Während der Zeit der Nazidiktatur fielen große Teile der Sammlung der Aktion "Entartete Kunst" zum Opfer, bei der 200 Werke entfernt wurden. Heute wird das Museum im Sinne seiner Gründer weitergeführt und widmet sich der Sammlung von Kunst der Gegenwart.

http://www.kunstmuseum-moritzburg.de



Anfahrt:

Friedemann-Bach-Platz 5
06108 Halle



Haltestelle // 220 m entfernt

Moritzburgring
Geiststraße
06108 Halle
Tram: Linien 3, 7, 8



Was läuft demnächst hier?