Nietlebener Kirche in Halle
Nietlebener Kirche

Nietlebener Kirche

Nach zweijährigem Bau wurde die Nietlebener Kirche 1886 eingeweiht. Der Neubau war notwendig geworden, da die bis dahin genutzte Kirche auf dem Granauer Berg zu klein wurde und man eine zentraler gelegene Kirche benötigte. Der rote Backsteinbau wurde im romanischen Baustil errichtet. Im Inneren bietet die Kirche 700 Sitzplätze. Die achteckige Grundform erweist sich dabei als sehr vorteilhaft, da alle Plätze nahe dem Altar und der Kanzel gelegen sind. Nachdem zwei der früheren Bronzeglocken im Zuge des ersten Weltkrieges zerstört wurden besitzt der Kirchturm seit 1922 drei neue Stahlglocken, welche die Umgebung seither wieder mit angenehmen Klang erfüllen. Die 1886 erbaute Orgel wird auch heute noch bei zahlreichen Gottesdiensten und Konzerten eingesetzt.



Anfahrt:

Anhalter Straße 12
06108 Halle


Haltestelle // 444 m entfernt

Riebeckplatz
Riebeckplatz
06112 Halle
Tram: Linien 2, 4, 7, 9, 12



Was läuft demnächst hier?

  • Wir haben leider keine Termine gefunden.

    Möchten Sie uns einen neuen Termin melden? Dann nutzen Sie doch unsere kostenfreie Möglichkeit zur Online-Termineingabe.