Raumkognition in historischen Texten und Karten

Die Digitalisierung hat weitreichende Auswirkungen auf Konzept und Praxis der Geisteswissenschaften. Mit Blick auf die Aufklärungsforschung fragen wir nach den Chancen und Aufgaben digitaler Arbeits- und Forschungsumgebungen und werden auch die in einigen Fällen berechtigte Skepsis gegenüber web-basierten Methoden diskutieren. WissenschaftlerInnen verschiedener Fächer und Experten der Digital Humanities kommen dabei zu Wort.

Konzeption und Organisation: Dr. Jana Kittelmann und Dr. Anne Purschwitz

http://www.izea.uni-halle.de/veranstaltungen/vortragsreihe-ws-20172018.html



Interdisziplinäres Zentrum für die Erforschung der Europäischen Aufklärung (IZEA), Franckeplatz 1, Haus 54, Tel. 0345 55-24740, www.izea.uni-halle.de
Christian-Thomasius-Zimmer

21.11.2017: 18.15 bis 20.00 Uhr
  • freier Eintritt

Interdisziplinäres Zentrum für die Erforschung der Europäischen Aufklärung

0345 5521771
Zur Webseite

Anfahrt:

Franckeplatz 1, Haus 54
06110 Halle


Haltestelle // 128 m entfernt

Franckeplatz
Rannische Straße
06108 Halle
Tram: Linien 1, 3, 4, 6, 7, 8, 9, 11, 95 Bus: Linien 91, 97