Der Junge aus der Kalkstraße

Alfred Fäßler, Jahrgang 1956, wurde in München geboren. Aufgewachsen ist er aber in Zeitz – im Alter von drei Monaten zog er mit seiner Mutter in die ehemalige DDR. In Zeitz verbrachte er seine Kinder- und Jugendjahre, weshalb er die Stadt nicht ohne Stolz als seine Heimatstadt bezeichnet.

Ursprünglich gelernter Gastronom – viele Zeitzer werden sich an ihn noch als Kellner im Hotel „Drei Schwäne“ erinnern –, arbeitet Alfred Fäßler heute als selbständiger Handelsvertreter und Kaufmann für Kindergartenbedarf im Ausstattungsbereich. Seit 1984 lebt er im brandenburgischen Neuruppin. Hier hat er auch begonnen, seine Erinnerungen an Zeitz literarisch zu verarbeiten und aufzuschreiben.

Bereits der erste Band seiner Trilogie „Der Junge aus der Kalkstraße“ mit dem Untertitel „Kinderjahre in Zeitz“ stieß nicht nur in Zeitz auf ein überragendes Interesse. Nun hat Fäßler den zweiten Teil veröffentlicht, die „Abenteuer eines Unfolgsamen“. Der Band erzählt von seinen Jugendjahren, die er in Zeitz, aber auch in Stendal, Eisenberg und Plzeň verbracht hat. Seine Geschichten spielen sich ab zwischen den romantischen Gefühlen eines jungen Herzens und dessen stürmischem Freiheitsdrang in einem politischen System, das wenig Raum für eigenwillige Gedanken ließ, und lassen sich damit gleichermaßen als persönlicher Spiegel eines Lebensabschnitts, aber auch einer ganzen Epoche sehen.

Mit einer Lesung aus beiden Büchern seiner „Kalkstraßen“-Trilogie ist Alfred Fäßler am Samstag, dem 4. November, im Neuen Theater Zeitz zu erleben. Im Anschluss ist es möglich, beide Bücher, die nicht im regulären Buchhandel erschienen sind, käuflich zu erwerben (auf Wunsch auch signiert).

http://neuestheaterzeitz.de



Neues Theater Zeitz, Steinsgraben 16, Tel. 03441 213771, www.neuestheaterzeitz.de

04.11.2017: 18.00 bis 20.00 Uhr

Neues Theater Zeitz Kürbiskern e.V.

03441 213771
Zur Webseite

Anfahrt:

Steinsgraben 16
06712 Zeitz


Haltestelle // 711 m entfernt

Zeitz Hauptbahnhof
Baenschstraße 6
06711 Zeitz
MDV-Betrieb