Tag des offenen Denkmals
Tag des offenen Denkmals, (Foto: © Gunter George)

Tag des offenen Denkmals

Architektur und Kunst drücken seit jeher den Wunsch ihrer Erbauer, Erschaffer und Auftraggeber aus, Schönheit, Wohlstand, weltliche und religiöse Machtansprüche abzubilden. Dies geschieht durch Form- und Materialwahl, den Einsatz von Technik und Technologien, die Art der künstlerischen Ausgestaltung mit Farben, Motiven und Ornamentik, den gewählten Bauplatz und die Qualität der eingebundenen Baumeister, Architekten, Künstler und Handwerker. Vieles davon nehmen wir als vollkommen selbstverständlich wahr, einfach weil wir unser baukulturelles Erbe als gegeben annehmen. Der Tag des offenen Denkmals 2017 möchte dazu anregen, sich mit den vielfältigen Ausdruckformen von "Macht und Pracht" in allen relevanten Bereichen von Architektur- und Kunstgeschichte einmal bewusster auseinanderzusetzen.

In der Landsberger Doppelkapelle gibt es Einiges zum Jahresmotto zu entdecken. Hier erwarten den Besucher, unter anderem, eine herausragende Kapitellornamentik aus der Zeit der Romanik und ein farbenfroher Schnitzaltar aus der Zeit um 1525. Um 11 Uhr und um 15 Uhr werden Führungen durch das Bauwerk angeboten. Um 14.30 Uhr können die Besucher in "Musikalische Klangwelten" eintauchen, traditionell dargeboten von Lehrern und Schülern der Kreismusikschule "Carl Loewe". Vor der Doppelkapelle sorgt ein kleiner Imbissstand des Gasthofes "Goldener Löwe" Landsberg für das leibliche Wohl.

www.stadt-landsberg.de



Doppelkapelle St. Crucis Landsberg, Hillerstraße 8, Tel. 034602 206 90

10.09.2017: 10.00 bis 18.00 Uhr
  • Eintritt frei

Museum Landsberg

034602 206 90
Zur Webseite

Anfahrt:

Hillerstraße 8
06188 Landsberg