Vorhang
Vorhang, (Foto: © Fotolia)

Der Wildschütz

Zwei adelige Geschwisterpaare, als Kinder getrennt, in verschiedenen Verkleidungen aufeinander treffend und sich schließlich über Kreuz als Paare findend - da verliert nicht nur der arme Schulmeister Baculus den Überblick und erschießt statt eines gräflichen Rehbockes seinen eigenen Esel … Theaterprofi Albert Lortzing wuchs in der reisenden Schauspielertruppe seiner Eltern auf und begann seine Karriere in den Rollenfächern „Naturbursche, jugendlicher Liebhaber und Bonvivant“. Ebenso turbulent wie in seinem Leben geht es in seinen Spielopern zu, von denen „Der Wildschütz“ von 1842 nach „Zar und Zimmermann“ sicher die bekannteste ist. Meisterhaft versteht es Lortzing, zündende Musiknummern mit pointierten Dialogen und aktuellen Seitenhieben zu verbinden und das Ganze dabei doch nie aus dem Rahmen biedermeierlicher Wohlanständigkeit fallen zu lassen: „Downton Abbey“ im deutschen Wald!

www.goethe-theater-bad-lauchstaedt.de



Goethe-Theater, Parkstraße 18, Tel. 034635/ 78 20, www.goethe-theater-bad-lauchstaedt.de

08.07.2017: 14.30 bis 17.00 Uhr
09.07.2017: 14.30 bis 17.00 Uhr

Goethe-Theater Bad Lauchstädt GmbH

034635/ 782 15
Zur Webseite

Anfahrt:

Parkstraße 18
06246 Bad Lauchstädt


Haltestelle // 716 m entfernt

Bahnhof Bad Lauchstädt
Am Bahnhof 9
06246 Bad Lauchstädt
DB