Schönstes Händel-Schaufenster gesucht

Wer hat die originellste, innovativste oder „klangvollste“ Dekoration in seinem Fenster zum Geschäft? Anlass für diese Frage sind die jährlich stattfindenden Händel-Festspiele Halle.

Ab dem 27. Mai 2016 sind die halleschen Händler eingeladen ihre Schaufenster zum Thema Händel kreativ zu gestalten und somit das Stadtleben aktivmitzugestalten. Gäste und Einheimische sind durch ein abwechslungsreiches Erscheinungsbild in der Stadt zum Bummeln und Konsumieren eingeladen und die Händler zeigen ihre enge Verbundenheit mit den Festspielen und damit mit dem großen Sohn der Stadt, Georg Friedrich Händel. Dazu stellt die Stiftung Händel-Haus kostenlose Dekorationspakete mit Händel-Büsten, Postkarten und historischen Instrumenten zur Verfügung.

Das Thema der diesjährigen Händel-Festspiele lautet „Geschichte - Mythos – Aufklärung“ im kompositorischen Schaffen Händels. Das Wort „Geschichte“ kommt von „geschehen“. Bei den kommenden Händel-Festspielen geschieht eine Menge. Das facettenreiche Programm reicht von Opernaufführungen, Oratorien, Festkonzerten, genreübergreifenden Projekten über Kinder- und Jugendprojekte bis hin zu Vorträgen, Exkursionen und der alljährlichen wissenschaftlichen Konferenz. Das allgemeine Musikpublikum kann sich im Rahmen des Schwerpunktthemas auf spannende und herausragende Aufführungen von Musikwerken freuen, in denen berühmte Sujets der antiken Mythologie vertont wurden. Ein besonderer Fokus wird bei den Händel-Festspielen auf historische Figuren gesetzt, die im Nachgang nahezu mythisch auf die Menschen wirkten, wie zum Beispiel die Königinnen Cleopatra und Dido. Der Deutungsspielraum des Schwerpunktthemas der kommenden Händel-Festspiele ist überaus groß und sehr vielfältig. Jeder Händler kann sich sein eigenes Händel-Bild mit seinen ganz eigenen Vorstellungen machen und für sich die Frage selbst beantworten, ob Händel ein Aufklärer war oder heute noch aufklärerisch wirkt. Die Musik bleibt dabei für sich selbst stehen. Das ist nicht nur das Schöne an dem Thema, sondern auch an der herausragenden Musik Händels.

Die Anmeldeunterlagen werden den Geschäften in den kommenden Tagen von der City-Gemeinschaft zugestellt. Außerdem können Ladenbesitzer die Unterlagen auch direkt bei der Stiftung Händel-Haus per e-Mail von maria.scheunpflug@haendelhaus.de abfordern.

Auf einem Juryrundgang am 6. Juni werden die am schönsten gestalteten Schaufenster ermittelt. Die fachkundigen Prüfer werden ihre Tour durch die Innenstadt mit E-Bikes der Stadtwerke Halle bestreiten. Der Gewinner erhält zwei Eintrittskarten für das Abschlusskonzert der Händel-Festspiele in der Galgenbergschlucht am 12. Juni 2016. Weitere Preise sind u.a. ein Einkaufsgutschein der Galeria Kaufhof und ein Gutschein für ein Essen im Dorint Hotel. Die Preisverleihung findet am Mittwoch, dem 8. Juni, um 18.30 Uhr im Hof des Händel-Hauses statt. Die ersten drei Preisträger werden außerdem traditionell zu einem Mittagessen mit dem Oberbürgermeister Dr. Bernd Wiegand, dem Direktor der Stiftung Händel-Haus Clemens Birnbaum und dem Vorsitzenden der City- Gemeinschaft Wolfgang Schmidt am 15. Juni 2016 in den„Krug zum Grünen Kranze“ eingeladen.