Offene Oper - Saisonauftakt der Bühnen Halle und zum Neustart der Oper

Am 18. September ab 11 Uhr bis in den Nachmittag lädt die Oper Halle gemeinsam mit den Mitarbeiter*Innen aller anderen Sparten ins Opernhaus ein.

 

Das Publikum darf sich auf festliche Matinéen zu allen Produktionen der Spielzeiteröffnung von Oper, Ballett Rossa und neuem theater und Thalia Theater freuen. Außerdem werden Führungen durch unterschiedliche Abteilungen des Opernhauses angeboten und auch für kulinarische Verköstigung ist gesorgt.

Das Publikum hat Gelegenheit, die Produktionsteams und deren Konzepte kennen zu lernen und mit den Künstler*Innen und Mitarbeiter*Innen der Bühnen Halle ins Gespräch zu kommen. Auch an diesem Sonntag können die Zuschauer die MusikTheaterStadt und RAUMBÜHNE HETEROTOPIA erkunden.

Inszenierungsausschnitte der Auftaktpremieren Der fliegende Holländer, Wut, Groovin‘ Bodies, Kein schöner Land! – Eine musikalische Heimatbeschwörung sowie Anne machen neugierig auf das ab 23. September stattfindende Eröffnungsfestival und die ersten Premieren.Zum Auftakt um 11 Uhr bringen Solisten, Chor und Extrachor der Oper, begleitet von der Staatskappelle, stimmgewaltig erste Ausschnitte der Eröffnungspremiere Der fliegende Holländer zu Gehör.

Ob bei Kaffee und Kuchen, bei einer Kinderführung, in der Kostümabteilung der Werkstätten oder inmitten des spektakulären Raumbühnenbilds - das Publikum wird die darstellenden Künste hautnah erleben und kann sich auf einen unterhaltsamen, informativen und inspirierenden Theatertag freuen.

Mehr zur neuen Spielzeit erfahren Sie in unserem Themenspezial.