Neun Naumburger Nächte in Naumburg

Mit den Naumburger Nächten präsentiert die Stadt jedes Jahr ihre Weltoffenheit und lädt dazu im Juli und August Künstlerinnen und Künstler aus aller Welt ein, auf der Bühne im historischen Marientor die Musik der Welt erklingen zu lassen.

Wenn Irish Folk, bulgarischer Pop und Vocal, Fusion aus argentinischer Folklore und traditioneller Tangomusik, italienischer Gypsy Swing, Wild World Music, Cajun- und Zydecomusik Louisianas, traditionelle Musik aus Süd- und Mittelamerika und skandinavische Weltmusik in Naumburg erklingen, dann wissen die Bewohner, dass Sommer ist. Denn mit den Naumburger Nächten, die von Juni bis August immer samstags stattfinden, präsentiert die Stadt Naumburg eine Konzertreihe voller Weltmusik. Die Domstadt an der Saale möchte so ihre Weltoffenheit zeigen. Traditionell wird die Reihe zu Mittsommer mit einem großen Auftaktprogramm eröffnet. In diesem Jahr kann man zum Auftakt das Duo „Matching Ties“ mit seiner irischen und britischen Folkmusik, die Band „Trojka“ mit ihrer Musik zwischen europäischem Folk, Balkan, Tango und klassischer Musik und die Leipziger Akustikpopband „byebye“ erleben. Der Poetryslammer Christian Ritter und das Theater Naumburg sind für das gesprochene Wort zuständig.

Termine: 21.6. MittsommerNacht, 1.7. Cara, 8.7. Toni Dimitrova, 15.7. Zingaros, 22.7. Maurizio Geri Swingtet, 29.7. Violons Barbares, 5.8. Zydeco Annie & Swamp Cats, 12.8. Brass Band del Ecuador, 19.8. Huldrelokkk, je 21 Uhr, im Innenhof des Marientores in Naumburg, www.naumburger-naechte.de