Melt! Festival in Ferropolis bei Gräfenhainichen

20.000 Menschen jährlich reisen Mitte Juli nach Ferropolis, um sich elektronischen Klängen hinzugeben. Doch auch Indiepop zieht zeitweise in das Melt! Festival ein. Zwischen Tagebaugroßgeräten und der minimalistischen Atmosphäre der Eisenstadt lässt sich die Umwelt schnell vergessen und man kann sich voll dem Beat hingeben.

Das Line-up ist bereits so breit, dass sich nicht einmal die Hälfte aufzählen lässt. Gut beginnen kann man aber mit „Bonobo“, „Mia“, „Fatboy Slim“ oder „Modeselektor“. Weiter geht es mit „Sohn“ oder auch „Ben Frost“. Wer noch mehr wissen möchte, fährt am besten direkt hin. Denn abwechslungsreich werden die vier Festivaltage allemal.

Termine: 14. – 16.7. in Ferropolis bei Gräfenhainichen www.meltfestival.de