Hallenser gewinnen Deutschen Kurzfilmpreis

Die Filmemacher Johannes Krell und Florian Fischer aus Halle (Saale) sind für ihren Dokumentarfilm „Kaltes Tal“ mit dem Deutschen Kurzfilmpreis in Gold 2016 ausgezeichnet worden.

Entstanden ist der Film mit Unterstützung der Mitteldeutschen Medienförderung zu großen Teilen an Drehorten im Harz, produziert wurde „Kaltes Tal“ von der Halleschen Firma Rosenpictures. 2014 gewannen die Regisseure für ihr Projekt den Pitchingpreis beim Nachwuchstag der MDM.

Begründung der Jury: „Die beiden Filmemacher Johannes Krell und Florian Fischer beschäftigen sich in ihrem Dokumentarfilm ‚Kaltes Tal‘ mit dem ambivalenten Verhältnis von Mensch und Natur. In ruhig montierten und gemäldeartigen Bildern erzählen sie von einem Ort, an dem der Mensch die Natur gleichzeitig zerstört und versucht zu retten. Kalkstein wird der Erde entrissen und dann über Wald und Boden verteilt. Die Filmemacher beobachten diesen paradoxen Vorgang, ohne ihn zu kommentieren. Mit ruhigen, meisterhaft fotografierten Einstellungen zeigen sie eine eigenartige von Kalk bedeckte Welt, die zugleich verstörend und schön ist. Steht das Weiß des Kalksteins für Reinheit oder symbolisiert es ein Leichentuch? ‚Kaltes Tal‘ kommt ohne ein einziges gesprochenes Wort aus. Gerade deswegen erzeugt der Film einen hypnotischen Sog. Es entsteht eine mehrdeutige Metapher auf den Zustand der Welt, die durch die konsequente Reduktion der filmischen Mittel noch verstärkt wird. ‚Kaltes Tal‘ wirft Fragen auf, löst tiefe Assoziationen aus und schafft nachhaltige Verunsicherung. Ein dokumentarisches Kunstwerk.“ 

Der Deutsche Kurzfilmpreis, der von der Beauftragten für Kultur und Medien Monika Grütters vergeben wird, ist der bedeutendste und am höchsten dotierte Preis in diesem Genre in Deutschland. In diesem Jahr wurden Prämien von insgesamt 275.000 Euro vergeben. Die Produzenten der Filmpreise in Gold bekommen je eine Prämie von 30.000 Euro. Auf der „Kinotournee Deutscher Kurzfilmpreis“ werden alle nominierten und ausgezeichneten Filme im kommenden Jahr deutschlandweit in kommunalen Kinos präsentiert. 

Alle Infos: www.kurzfilmtournee.de