Freie Theaterszene will eigenes Theaterhaus betreiben

Halle hat eine reichhaltige und vielfältige freie Theaterszene, welche mit neuen Ideen und sehr viel Spielfreude nicht nur das hallesche Publikum bespielt. Einen Mangel gibt es: es fehlen Spielorte.

 Das einzig wirklich freie Theaterhaus Halles, das Theater Mandroschke, schloss im Juni seine Pforten.Um diesen Zustand zu beenden, haben sich am Donnerstag, den 15. September 2016 viele Einzelakteure und Gruppen der halleschen freien Theaterszene zusammengefunden und den Verein Freie Spielstätten Halle e.V. in der Goldenen Rose gegründet.

Ziel des Vereines ist es, die Freie Theaterszene in Halle zu stärken, insbesondere durch den Betrieb einer Spielstätte für Freies Theater. Diese Spielstätte wird darstellenden Künstlern und Produzenten Freier Theater für ihre künstlerische Arbeit zur Verfügung gestellt, sowie für Gastspiele genutzt.

Die Spielstätte wird in der Goldene Rose entstehen.

Alle Infos rund die neue Spielstätte gibt es bald hier: www.freiespielstättenhalle.de