Bachfest in Leipzig

Traditionsgemäß präsentiert das Bachfest Leipzig am Eröffnungswochenende einen bunten Mix aus Klassikbearbeitungen, Jazz und Weltmusik auf der Open-Air-Bühne in der City.

Zum Auftakt taucht der unkonventionelle virtuose US-amerikanische Organist Cameron Carpenter am 9. Juni den Leipziger Markt mit seiner Touring-Orgel in bis dahin nicht da gewesene Klangwelten. An den beiden Folgeabenden sorgen die preisgekrönten Jazzformationen Liro Rantala & Ulf Wakenius beziehungsweise Joshua Redman Trio am 10. Juni sowie Nighthawks am 11. Juni mit coolen Grooves und atmosphärischen Arrangements für Festival-Stimmung auf dem Leipziger Markt.

Ergänzt wird das eintrittsfreie Open-Air-Programm durch ein hochwertiges gastronomisches Angebot. Erstmals beginnt auch das zweite Festival- Wochenende mit einem Crossover-Highlight. Das gemeinsame Projekt von Mendelssohn Kammerorchester Leipzig, Schaubühne Lindenfels und Bachfest feiert Johann Sebastian Bach am Freitag, den 16. Juni, ab 22 Uhr in gelöster Atmosphäre jenseits konventioneller Aufführungen und Konzertorte mit einer „Mendelssohn Klassik-Lounge“.

Unter anderem sind Pianist Sebastian Knauer und Perkussionist Pascal Schumacher in die Schaubühne nach Leipzig-Plagwitz geladen, um zwischen kurzweiligen Talks meisterhaft Bachs Werke zu performen. Im Anschluss nähert sich DJ Raphaël Marionneau dem Leipziger Genius loci mit einem eigenen Raum-, Licht- und Klangkonzept. (mars)

Termine: 9. – 18.6. in Leipzig www.bachfestleipzig.de