Die Konzerte vom Jugendmusikfest in Halle

Jugendjazzorchester (Foto: Steffen Schellhorn)

Das 21. Jugendmusikfest Sachsen-Anhalt macht mit einigen Konzerten Station in Halle. Die Eröffnung ist am 10. September in der Konzerthalle Ulrichskirche. Hier finden Sie die Highlights:

Eröffnungskonzert / am 10.9. um 16 Uhr in der Konzerthalle Ulrichskirche

Jugendchor läutet Festival ein

Das 22. Jugendmusikfest wird am 10. September mit einem stimmgewaltigen Auftritt eingeläutet: In der Konzerthalle Ulrichskirche präsentieren sich singbegeisterte Jugendliche aus ganz Sachsen-Anhalt unter dem Titel „Missa Papae Marcelli“ mit einem facettenreichen Programm. Neben der „Missa Papae Marcelli“ von Giovanni Pierluigi da Palestrina ertönen unter anderem „A Little Jazz Mass” von Bob Chilcott, „Oh be joyfull” von James Rutter und „The lord is my shepherd” von Sir Charles Villies Stanford. Für den Auftritt reisen Schüler aus dem ganzen Bundesland an, um am Wochenende vor dem Auftrtt in Halle gemeinsam mit dem Landesjugendchor Sachsen-Anhalt, unter der Leitung von KMD Prof. Wolfgang Kupke, und dem Jugendchor der Paulusgemeinde Halle, unter der Leitung von KMD Andreas Mücksch, zu proben.

Eintritt: 10 €, ermäßigt 7,50 €; im VVK 7,50 €, ermäßigt 5,00 €


Rockbands beim Bandworkshop. (Foto Barbara Bräuer)
RockUp! / 17.9. um 17 Uhr im Objekt 5

Rockbands zeigen ihr Können

Ihre Vorbilder heißen nicht Mozart und Chopin, sondern „Metallica“ und „Muse“: Für den Workshop „RockUp!“ kommen vom 15. bis 17. September Bands nach Halle, um in Einzelproben mit namhaften Dozenten ihre Stücke einzustudieren, an ihrem Zusammenspiel zu arbeiten und sich mit Gleichgesinnten auszutauschen. Die Ergebnisse präsentieren sie beim Abschlusskonzert im Objekt 5.

Eintritt: 7,50 €, ermäßigt 5,00 €

 

Sinfoniekonzert / 22.9. um 19 Uhr im Dom zu Halle

Mahler im Dom

Gemeinsames Erarbeiten und Auff ühren großer sinfonischer Werke und dabei Vernetzung und Austausch unter den Schulmusik-Studierenden in ganz Deutschland: Das sind die Kernideen des Bundesschulmusikorchesters, das erstmals beim Jugendmusikfest auftritt. Einmal jährlich treff en sich Studierende der Schulmusik aus ganz Deutschland, um unter professioneller Leitung ein anspruchsvolles Programm einzustudieren und dieses in öff entlichen Konzerten zu präsentieren. Die Arbeitsphasen fi nden jeweils an einer der deutschen Musikhochschulen statt und werden ausschließlich von Studierenden ehrenamtlich und selbstverwaltet organisiert. Auf dem Programm steht in diesem Jahr die zweite Sinfonie, „Auferstehung“, von Gustav Mahler. Das Orchester wird von Kiril Stankow geleitet, der Chor von Guido Mattausch.

Eintritt: 7,50 €, ermäßigt 5,00 €


Jugendsinfonieorchester der Latina (Foto: Felix Göbel)
Die vier Jahreszeiten / 23.9. um 15 Uhr im Freylinghausen-Saal

Vivaldi grenzübergreifend

Nach der erfolgreichen Zusammenarbeit mit der Jeunesses Musicales Poland im vergangenen Jahr („25x25“) wird auch im Rahmen des Jugendmusikfests 2017 ein deutsch-polnisches Projekt aufgelegt: 15 Schüler des Landesgymnasiums Latina August Hermann Francke (Foto) und ebenso viele Musiker aus dem Lutosławski Youth Orchestra Polen bilden gemeinsam ein Streichorchester. Auf dem Programm stehen „Die vier Jahreszeiten“ von Antonio Vivaldi, für die Kathrin ten Hagen als Solistin gewonnen werden konnte. Daneben wird die Streicherserenade op. 2 von Mieczysław Karłowicz zur Auff ührung gelangen. Die Musiker proben eine Woche, vom 18. bis zum 22. September, mit deutschen und polnischen Dozenten in den Räumen der Latina August Hermann Francke. Abschluss des Projektes sind Konzerte im Freylinghausen- Saal der Franckeschen Stiftungen in Halle, im Gesellschaftshaus Magdeburg und im Saal im Schloss Mosigkau.

Eintritt: 7,50 €, ermäßigt 5,00 €
Big Band Night / 29.9. um 19.30 Uhr im Thalia Theater (Puschkinhaus)

Fetter Sound mit zwei Big Bands

1993 vom Landesmusikrat Sachsen-Anhalt ins Leben gerufen, ist es heute eine ausgezeichnete Talentschmiede für zukünftige Jazzmusikerinnen und -musiker: Das Jugendjazzorchester Sachsen-Anhalt. Unter der Leitung von Ansgar Striepens – Posaunist, Komponist und Arrangeur – ist das Orchester zum „musikalischen Botschafter“ des Bundeslandes aufgestiegen und gilt als eine der besten swingenden Jugend-Big-Bands Deutschlands. Beim diesjährigen Jugendmusikfest präsentieren die Nachwuchsjazzer ein buntes Programm aus traditionellem Jazz, bekannten Standards wie „Summertime“ von Gershwin bis hin zu modernen Kompositionen und eigenen Arrangements. Die große Musiktradition Sachsen-Anhalts fi ndet ihren Niederschlag in Bearbeitungen von Luthers Volksliedern. Unterstützung erhält das Jugendjazzorchester von der Kon-Big-Band Halle. Die Big Band des Konservatoriums „Georg Friedrich Händel“ probt und swingt seit 2002 unter ihrem Leiter Johannes Reiche und feierte in diesem Jahr ihr 15-jähriges Bestehen. Im Konzert kann man eine Mischung aus Rock, Pop, Latin und Jazz erleben.

Eintritt: 7,50 €, ermäßigt 5,00 €